Kapitalanlage in Kapitalanteilscheinen
FAQ - HGF Häufig gestellte Fragen

Auswahl allgemeiner Anmerkungen zu Risiko – Chance, Ertrag und Sicherheit

Was geschieht mit dem investierten Kapital?
Kann der Investor auf die Auswahl der Wertpapiere Einfluß nehmen?
Was ist, wenn keine Gewinne erwirtschaftet werden?
Wieso ist ARV nicht bekannter?
Wieso kann ARV einen Gewinn garantieren?
Woraus werden Gewinnzusagen bezahlt, wenn Verluste entstehen?
Wie ist der Investor an der ARV beteiligt?
Was ist, wenn ARV in Konkurs geht?
Welche Sicherheiten hat der Investor?
Ist eine Investition in die ARV absolut sicher?
ARV ist doch eine GesmbH?
Wie erfolgt der Erwerb von Kapitalanteilscheinen?
Wie können KAS wieder verkauft werden?
Können KAS auch vor Ende der vereinbarten Behaltefrist verkauft werden?
Wieso kann ARV hohe Erträgnisse und Sicherheiten bieten, die es sonst nicht gibt?

 


 
Was geschieht mit dem investierten Kapital?
Es werden Wertpapiere nach den strategischen Grundsätzen der ARV ge- und verkauft;
Ziel ist die Realisierung von Kursgewinnen.
 

Kann der Investor auf die Auswahl der Wertpapiere Einfluß nehmen?
Nein, die Geschäftsführung obliegt dem Geschäftsführer und nicht den Mitgesellschaftern.

 

Was ist, wenn keine Gewinne erwirtschaftet werden?
Das ist wie in allen Unternehmungen, dann sind die Ziele nicht erreicht worden; aus Erfahrungen der letzten Jahrzehnte sind mittelfristig immer gute Gewinne erwirtschaftet worden.

 

Wieso ist ARV nicht bekannter?
ARV macht keine Werbung, ist nicht für ein Massengeschäft konzipiert; Werbung bringt hohe Kosten und sinnlose Streuverluste mit sich; Gewinne sollen nicht fehlinvestiert werden, sondern zur Ausweitung des eigenen Portefolios dienen, was den Wert für die Investoren = Mitbesitzer (infolge KAS-Erwerbes) erhöht.

 
 

Wieso kann ARV einen Gewinn garantieren?
Die bisherigen langjährigen Erfolge in der Wertpapierverwaltung lassen Gewinnchancen abschätzbar werden; die geringen Betriebskosten, die Ersparnisse für Werbeaufwand, u.a. ermöglichen die Zusage von künftigen Gewinnen; alle Unternehmungen können aufgrund ihrer Planungen die künftigen Ergebnisse schätzen; die regelmäßige Zahlung von Dividenden ist auch von Gewinnen und Planungen abhängig; die Gewinnzusagen der ARV können gedanklich mit Dividenden verglichen werden.

 

Woraus werden Gewinnzusagen bezahlt, wenn Verluste entstehen?
Langfristig ist nicht mit Verlusten zu rechnen; garantierte Gewinne würden aus der Substanz der Unternehmung bezahlt werden.

 

Wie ist der Investor an der ARV beteiligt?
Kapitalanteilscheine verbriefen die Beteiligung an Gewinn, Substanz und Liquidationserlös, daher sind Gewinnzusagen machbar und einhaltbar.

 

Was ist, wenn ARV in Konkurs geht?
Es sind schon zahlreiche bekannte, große, 'sichere' Unternehmungen, hunderte Fonds und Banken in Konkurs gegangen; eine absolute Sicherheit gegen alle Risiken gibt es nirgends, aber ARV hat Vorsorge getroffen, daß Derartiges nicht passieren möge: die Mischung der aussichtsreich erscheinenden Wertpapiere aus verschiedenen Branchen, Ländern, Währungen, etc macht es doch unwahrscheinlich, daß alle Wertpapiere nachhaltige Kursverluste bis zur totalen Wertlosigkeit erfahren.

 

Welche Sicherheiten hat der Investor?
Der Investor ist mit seinem investierten Betrag am Gesamtvermögen der Gesellschaft beteiligt; ARV gibt es seit 25 Jahren, auch in den sogenannten 'schlechten' Börsejahren hat sich der Wertpapierdepotbestand der ARV infolge von Kursgewinnen um +36% erhöht; der Investor erhält Kapitalanteilscheine, die als Wertpapier beschränkt handelbar sind.

 

Ist eine Investition in die ARV absolut sicher?
ARV bietet aufgrund eigener langjähriger Erfahrung hohe Gewinnchancen, aus der Struktur heraus ist das eine sichere Basis für die Investoren.

 

ARV ist doch eine GmbH?
Jede Gesellschaft, wie auch jede Person, haftet mit ihrem gesamten Vermögen; auch eine GesmbH haftet mit ihrem gesamten Vermögen und nicht mit der Stammkapitaleinlage der Gesellschafter! Diese ist die Haftungsbeschränkung der Gesellschafter gegenüber der GmbH und hat mit der Haftung der GesmbH gegenüber den Gläubigern und Investoren nichts zu tun.

 

Wie erfolgt der Erwerb von Kapitalanteilscheinen?
Direkt von der Gesellschaft, mittels Einzahlung/Überweisung auf ein Bankkonto der ARV unter Angabe des Verwendungszweckes: "Kauf von KAS".
Die Wertpapiere werden nach Einlangen des Kaufpreises (=Investitionsbetrages) auf ein Depot des Investors eingebucht oder – wenn er das so will – ihm in effektiven Stücken übergeben (Selbstverwahrung).

 

Wie können KAS wieder verkauft werden?
Grundsätzlich wie jedes andere Wertpapier auch; mangels fungiblen Börsenhandels ist der Verkauf in der bei Nebenwerten üblichen Art und Weise durchzuführen; ARV gibt bei Verkaufswünschen der Investoren entsprechende Hilfestellung.

 

Können KAS auch vor Ende der vereinbarten Behaltefrist verkauft werden?
Grundsätzlich kann jeder Investor seine Wertpapiere jederzeit an wen immer verkaufen; soll der Verkauf über ARV abgewickelt werden, so sollte dies nur nach Ablauf der Behaltefrist durchgeführt werden, da ansonsten die Garantie für jährliche Erträge entfällt.

 
Wieso kann ARV hohe Erträgnisse und Sicherheiten bieten, die es sonst nicht gibt?
ARV ist anders strukturiert, macht auch Gewinne, wenn Fonds Verluste machen, hat fast keine Betriebskosten, rentiert insgesamt eben besser für die Investoren.